Reptilien

Reptilien Fachforum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Geeignete Terrarienbepflanzung » Regenwaldterrarium

Nach unten 
AutorNachricht
lunis88
Forenfalter
Forenfalter
avatar

Anzahl der Beiträge : 218
Alter : 33
Ort : ohlstadt
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Geeignete Terrarienbepflanzung » Regenwaldterrarium   Mi Dez 12, 2007 12:02 pm

1. Aechmea, Lanzenrosette: gehört zu den Ananas-Gewächsen
Haltung: nicht unter 18°C, mäßig feucht halten, sprühen
Standort: hell
Schädlinge: Braune Blätter durch Fäulnis oder Unterkühlung, Schildläuse, Wurzelläuse

2. Aeschynanthus, Schamblume: gehört zur Familie der Gesneriengewächse
Haltung: über 20°C, Wurzelballen leicht feucht halten, sprühen
Standort: hell
Schädlinge: selten Blattläuse, Knospenfall durch Platzwechsel, zu viel oder zu wenig Wasser oder Temperaturschwankungen


3. Aphelandra, Glanzkölbchen: Familie der Akanthusgewächse
Haltung: nicht unter 20°C, Erde immer feucht halten, sprühen
Standort: hell
Schädlinge: Blatt- oder Schildläuse bei zu warmen und zu lufttrockenem Standort, Einrollen und Abfallen der Blätter durch Zugluft, bei zu trockener Luft oder zu kühlen Temperaturen

4. Columnea, Kolumnee: gehört zur Familie der Gesneriengewächse
Haltung: ganzjährig warm, leicht feucht halten
Standort: hell bis halbschattig
Schädlinge: selten, Laubfall bei Zugluft und zu trockener Luft


5. Aspidistra elatior, Schusterpalme, Metzgerpalme, Schildblume: Familie der Liliengewächse
Haltung: feucht halten, Staunässe vermeiden
Standort: hell bis halbschattig
Schädlinge: Wurzelfäulnis durch Staunässe, Schildläuse und Spinnenmilben an einem zu warmen Standort



6. Chlorophytum comosum, Grünlilie, Graslilie: Familie der Liliengewächse
Haltung: gleichmäßig feucht halten, die Erde sollte nicht austrocknen
Standort: hell oder halbschattig
Schädlinge: Blattläuse bei zu trockener Luft und zu warmen Standort, Braune Spitzen durch zu viel oder zu wenig Wasser


7. Cordyline, Keulenlilie: Familie der Agavengewächse
Haltung: leicht feucht halten, Staunässe vermeiden, öfter sprühen
Standort: hell
Schädlinge: Schildläuse, Thripse und Spinnmilben durch zu trockene Luft


8. Ctenanthe, Ctenanthe: gehört zur Familie der Marantengewachse
Haltung: stets gleichmäßig feucht halten, öfter einsprühen
Standort: sehr hell, über 20°C
Schädlinge: Eingerollte Blätter durch zu trockene Luft


9. Dizygotheca, Fingeraralie: gehört zur Familie der Araliengewächse
Haltung: gleichmäßig feucht halten, Staunässe und Austrocknung vermeiden
Standort: hell, über 20 °C
Schädlinge: Spinnmilben und Schildläuse am zu trockenen Standort, braune Blätter durch zu niedrige Luftfeuchte


10. Dracaena, Drachenbaum, Drachenlilie, Drazäne: Fam. der Agavengewächse
Haltung: stets gleichmäßig leicht feucht halten, öfter sprühen
Standort: hell bis halbschattig
Schädlinge: braune Blattspitzen, Schildläuse und Spinnmilben bei zu trockener Luft.


11. Fatshedera lizei, Efeuaralie: gehört zur Familie der Araliengewächse
Haltung: gleichmäßig leicht feucht halten, öfter sprühen
Standort: hell bis halbschattig
Schädlinge: Spinnmilben und Schildläuse an einem zu warmen und trockenen Standort



12. Pachira Macrocarpa, Pachira: Familie der Wollbaumgewächse
Haltung: nur mäßig feucht halten, öfter sprühen
Standort: sonnig bis halbschattig
Schädlinge: Blattfall durch zu trockenwarme Luft


13. Pisonia umbellifera, Pisonie, Vogel-Fang-Baum: gehört zur Familie der Wunderblumengewächse
Haltung: Ballen immer gleichmäßig feucht halten, öfter sprühen
Standort: sehr hell, nicht unter 18°C
Schädlinge: Schild- und Blattläuse durch zu trockene Luft




14. Tradescantia, Dreimasterblume, Tradeskantie, Flinker Heinrich: Fam. der Commelinengewächse
Haltung: stets leicht feucht halten, öfter sprühen
Standort: hell
Schädlinge: selten Blattläuse


15. Zebrina, Zebrakraut: Gehört zur Familie der Commelinengewächse
Haltung: mäßig gießen, mäßig sprühen
Standort: hell
Schädlinge: selten


16. Archontophoenix cunninghamiana, Archontophoenix: Fam. der Palmen
Haltung: gleichmäßig feucht halten, Staunässe vermeiden, öfter sprühen
Standort: hell
Schädlinge: Spinnmilben und Schildläuse bei zu trockenwarmen Standort



17. Chamaedorea elegans, Bergpalme: Fam. der Palmen
Haltung: Wurzelballen immer gleichmäßig feucht halten, öfter sprühen
Standort: hell bis halbschattig
Schädlinge: Spinnmilben bei zu trockener Luft


18. Howeia, Kentia-Palme, gehört zur Fam. der Palmen
Haltung: mäßig gießen, Erde immer antrocknen lassen, Staunässe vermeiden, öfter sprühen
Standort: hell bis halbschattig
Schädlinge: Spinnmilben und Schildläuse bei zu trockener Luft



Alle aufgelisteten Pflanzen sind ungiftig und daher bedenkenlos einsetzbar.

_________________
wer glaubt etwas zu sein , hat aufgehört etwas zu werden .....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Geeignete Terrarienbepflanzung » Regenwaldterrarium
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reptilien :: Terraristik Allgemein :: Allgemeine Informationen-
Gehe zu: