Reptilien

Reptilien Fachforum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Haltung und Pflege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
lunis88
Forenfalter
Forenfalter
avatar

Anzahl der Beiträge : 218
Alter : 32
Ort : ohlstadt
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Haltung und Pflege   Mi Dez 12, 2007 12:44 am

Das Terrarium:
Als Mindestmaße für ein Pärchen benötigt man ein Terra von 2,5 x 1,5 x 2,0 m (LxBxH).
Um den Tieren einen Gefallen zu tun, sollte man das Terra jedoch größer bauen und nicht nur das Mindestmaß einhalten!
Grundsätzlich sollte man einen Leguan nicht alleine halten, da Leguane sehr gesellige Tiere sind!
Hier gilt es, genügend Klettermöglichkeiten anzubieten und für verschiedene Klimazonen zu sorgen!
Da Leguane, wie schon im anderen Thread erwähnt, wechselwarme Tiere sind und ihre Temparatur nicht selbst regulieren können.

Klimazonen:
Am Tag sollte die Temparatur im unteren Bereich bei ca. 25 – 28 Grad liegen.
In der Mitte bei ca. 30 – 33 Grad.
Und im oberen Bereich kann sie 35 Grad überschreiten.
Der Sonnenplatz muss unbedingt Temperaturen zwischen 42 und 45 Grad erreichen, das der Leguan eine Körpertemparatur von 37 Grad erreichen kann. Nur so ist es ihm möglich, die aufgenommene Nahrung auch richtig zu verdauen!
In der Nacht sollte die Temperatur zwischen 22 und 24 Grad liegen. Bei jüngeren Tieren eher 1 oder 2 Grad mehr.

Die Luftfeuchte sollte am Tag bei durchschnittlichen 70% - 80% liegen. Minimal bei 60%.
In der Nacht sollte sie bei 80% - 90% liegen.

Die Beleuchtung:
Eine tägliche Beleutchtung von 12 Stunden ist ausreichend.
Um einen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang zu simulieren, sollten eine halbe Std. bevor die Hauptbeleuchtung an bzw. aus geht nur die Par 38 Spots leuchten.
Bei der Beleuchtung im Allgemeinen sind drei Dinge zu beachten: Man muss für genügend Helligkeit, genügend Wärme und ausreichende UV Versorgung sorgen.

Für die Helligkeit sind HQI-Strahler, farbton Daylight (<-- ganz wichtig) am Besten. Die Anzahl und Wattleistung richtet sich jeweils nach Terragröße.

Für genügend Wärme und Sonnenplätze sind Par38 Flood Spots zu verwenden. Auch hier richten sich Anzahl und Wattleistung nach Größe des Terras.
Pro Tier muss ein Sonnenplatz vorhanden sein, da sonst immer der dominantere den Sonnenplatz einnehmen würde!

Für genügende UV Versorgung gilt es eine Osram Ultra-Vitalux zu verwenden!!! Nur durch diese können die Tiere mit aureichend UV-Licht versorgt werden.
Sie sollte pro Tag zwischen 30 min. und 2 Std. an sein.
Verwendet man zum ersten mal eine Vitalux sollte man ganz langsam mit der "Bestrahlung" beginnen, bis man erstmal eine halbe Std. erreicht. Später dann bis zu einer Std. dann zwei mal Täglich eine Std.
Maximal sollte die Vitalux eine Leuchtdauer pro Tag von zwei Std. jedoch nicht überschreiten.
WICHTIG: Die Entfernung der Vitalux zum Tier sollte mindestens 60 cm betragen, da sie sich sonst starke Verbrennungen zuziehen können!
Außerdem sollte die Vitalux nicht schräg gehängt werden!

Sämtliche Leuchtmittel bekommt man recht günstig im Internet, z.B bei ebay.

Das Wasserbecken, welches auf keinen Fall fehlen darf muss groß genug sein, dass die Tiere sich darin baden können, was sie sehr gerne tun.
Die Wassertemparatur sollte zwischen 28 und 30 Grad betragen.
Um diese zu erreichen kann man eine Heizung unter dem Becken anbringen. Sollte diese jedoch einmal defekt sein, wird es oft schwierig sie auszutauschen.
Deswegen eignen sich Wasserfilter mit Heizung z.b. von Eheim, JBL etc. besser dazu. Als positiver Nebeneffekt wird das Wasser dadurch immer in Zirkulation gehalten und gereinigt.
Ein regelmäßiger Wasserwechsel ist denoch nötig, da Bakterien sich in warmen, verunreinigtem Wasser sehr schnell vermehren.
Heizstäbe wie man sie in Auqarien sieht sind hierzu gänzlich ungeeignet, da die Leguane sich sehr böse daran verbrennen können!!!

Eine Beregnungsanlage ist bei Terrarien dieser Größe auf jeden Fall einzubauen, da man sonst die benötigte Luftfeuchtigkeit nicht erreicht.
(Es sei denn man hätte die Zeit täglich ca. 30 mal zu sprühen. Kleiner Gag am Rande.)
Das Beregnungswasser sollte im Tank auf ca. 30 Grad gebracht werden, dass die Leguane keine Eisdusche von oben bekommen!
Pflanzen sollten trotzdem gegossen werden, da diese durch die Beregnunganlage alleine nicht genug Wasser bekommen. Wo wir auch schon beim nächsten Punkt wären.

Die Bepflanzung: Es muss darauf geachtet werden, dass die Pflanzen nicht giftig sind, da sie auch gerne mal gefressen werden.

Folgende Pflanzen eigenen sich:
- Hibikusbäume oder -sträucher
- Yucca Palmen
- Mangobäume
- Papayabäume
- Bananenbäume

in Hängeampeln oder in Töpfen auf dem Boden:
- Kapuzinerkresse
- Zaunwinde
- Ackerwinde
- Basilikum
- Zitronenmelisse
- Erdbeerblätter
- Löwenzahn
- Giersch
- Spitzwegerich

Quelle Bepflanzung: www.terraon.de

_________________
wer glaubt etwas zu sein , hat aufgehört etwas zu werden .....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Haltung und Pflege
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Haltung und Pflege
» Carpobrotus überwintern
» Lophophora variegata und dessen Pflege?
» Westernsattel - Pflege und Gebrauchsspurenentfernung
» Ich, absolute Orchideeen-Anfängerin, brauche dringend Pflege-Tipps für meine Zöglinge

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reptilien :: Iguana Iguana :: Iguana FAQs-
Gehe zu: