Reptilien

Reptilien Fachforum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Pogona henrylawsoni (Zwergbartagame) Haltung und Pflege

Nach unten 
AutorNachricht
lunis88
Forenfalter
Forenfalter
avatar

Anzahl der Beiträge : 218
Alter : 32
Ort : ohlstadt
Anmeldedatum : 11.12.07

BeitragThema: Pogona henrylawsoni (Zwergbartagame) Haltung und Pflege   Mi Dez 12, 2007 1:16 am

Zwergbartagamen sind nicht zwingend gesellige Tiere, weshalb Einzelhaltung absolut tiergerecht ist. Wer also nicht züchten will, dem sei die Haltung einer einzelnen Zwergbartagame durchaus empfohlen. Andererseits eröffnet die Gruppenhaltung mit all ihren Interaktionen durchaus interessante Einblicke in den Alltag der Agamen. Hier sollte aber berücksichtigt werden: 2 Männchen zu halten geht in den seltensten Fällen gut, wenn überhaupt, dann nur ohne Weibchen (auch kein Sichtkontakt). Mehrere Weibchen ohne ein Männchen zu halten ist problemlos möglich, bei einer Haltung mit Männchen sollten aber mindestens 2 Weibchen gehalten werden, weil der Paarungsdruck des Männchens auf ein einzelnes Weibchen während der Fortpflanzungszeit sehr hoch sein kann.


Geschlechtsbestimmung

Die Bestimmung des Geschlechts von Zwergbartagamen ist nicht ganz so einfach, wie es z.B. auf Börsen von manch einem Anbieter suggeriert wird. Bei erwachsenen Tieren sind an der Schwanzunterseite der Männchen mit etwas Übung die ausgeprägten Hemipenistaschen zu erkennen. Aber in den Wintermonaten sind diese bei weitem nicht so ausgeprägt, was eine Bestimmung für das ungeübte Auge erschwert.

Da es aber in der Regel Jungtiere sind, die den Besitzer wechseln, ist hier eine 100%ige Geschlechtsbestimmung unmöglich. Leider ist immer wieder zu beobachten, wie die "Fachleute" dem potentiellen Käufer eine "Gruppe zusammenstellen". Hier wird der Käufer definitiv über den Tisch gezogen und kann nur von Glück reden, wenn die Angaben zufälligerweise stimmen. Junge Zwergbartagamen müssen bis zur Ausprägung äußerlich erkennbarer Geschlechtsmerkmale ein Alter von etwa 3-5 Monaten (je nach Fütterung) haben. Vorher ist eine Geschlechtsbestimmung reine Kaffesatzleserei.

Seit mehr als 20 Jahren halten wir nun Bartagamen und es vergeht eigentlich kein Jahr, in dem wir nicht von gefrustete Käufern einer Gruppe Bartagamen um Rat gebeten werden. Im Glauben eine Gruppe von z.B. 1,2 (o.ä.) erworben zu haben, staunen sie jetzt nicht schlecht 3 Männer zu besitzen. Ein Schelm wer böses ahnt?

Was tun? - Eine gute Möglichkeit ist der Erwerb einer größeren Gruppe von Jungtieren und dann die Entwicklung der Geschlechter abzuwarten. Die andere Lösung wäre der Erwerb von halberwachsenen bis ausgewachsenen Tieren, die jedoch i.d.R. seltener angeboten werden. Beachten sollte man jedoch, dass die Angaben zum Alter erwachsener Tiere nicht prüfbar sind.


Terrarium

Im Grunde genommen ist die Zwergbartagame eine ideale Echse für den Anfänger. Ein geräumiges Terra von ca. 100- 120cm Länge und etwa 60-80cm Tiefe ist ausreichend für eine kleine Gruppe von etwa 2-3 Tieren. Der Behälter darf auch oben offen sein, dann sollten die Seitenwände jedoch etwa 30 cm hoch sein und glatt. Die Zwergbartagamen sind zwar sehr kletterfreudig, aber nicht besonders sprungewaltig, weshalb wir seit vielen Jahren die oben offene Haltung der normalen Terrarienhaltung gegenüber bevorzugen.

Jungtiere können sehr gut in flachen Wannen gehalten werden, die wegen des geringen Gewichts bei gutem Wetter z.B. auf dem Balkon für einige Stunden täglich in die Sonne gestellt werden können


Wärme

Tagsüber muß ein Sonnenplatz zur Verfügung stehen (z.B. in Form eines innenverspiegelter Strahlers) der 35-40° C warm sein sollte. Übrigens sind die wärmestrahlenden Porzellanstrahler vollkommen ungeignet, da die Echsen Wärme in Verbindung mit Licht wesentlich besser lokalisieren können und so die Gefahr von Verbrennungen ausgeschlossen ist. Nachts sollte sämtliche Heizung ausgeschaltet werden, so dass die notwendige Nachtabkühlung erreicht wird.


Das Licht

Neben diesem Wärmeplatz muß im Terrarium unbedingt für die entsprechende Helligeit gesorgt werden, denn im Lebensraum der Zwergbartagamen ist Licht ein sehr wichtiger Faktor. Neonröhren, aber auch HQI / HQL Strahler sind hier sehr geeignet.


UV - Strahlung

Zur Synthese von Vitamin D3 benötigen alle tagaktive Echsen UV Licht. Hier ist besonders der UV-B Bereich von Bedeutung. Die Werbung verspricht hier mit speziellen Röhren sehr viel, aber das Non Plus Ultra ist immer noch der Osram Ultra Vitalux Strahler. Zwar hat dieser 300 W, aber 1-2 mal wöchentlich für 15-30min verwendet, haben unsere Tiere alles, was sie brauchen und der Stromverbrauch hält sich doch in Grenzen.


Die Ernährung

Zwergbartagamen leben zu einem großen Teil von tierischer Kost und schrecken da auch vor den eigenen kleineren Artgenossen nicht zurück. Es wird alles gfressen, was sich bewegt und in das Maul hineinpasst. Allerdings verschmähen sie auch pflanzliche Kost nicht, wobei sich dies altersabhängig und auch in Abhängigkeit von denJahreszeiten ändert. Junge Zwergbartagamen ernähren sich überwiegend von tierischer Kost und knabbern nur gelegentlich am pflanzlichen Angebot. Ältere Tiere ernähren sich da etwas ausgewogener.

An tierischer Kost kann die ganze Palette der bekannten und in der Terraristik verfügbaren Insekten angeboten werden,allerdings sollte ein Augenmerk unbedingt darauf gelegt werden, dass die Futtertiere vor dem Verfüttern mit qualitativ hochwertigem Futter aufgepeppt werden (z.B. Matzinger Hundeflocken und Karotten / Äpfel etc) indem man ihnen einige Tage Zeit gibt, sich mit diesen Futtermitteln voll zu fressen.

Nahrungsergänzungsmittel (Mineralstoffe /Vitamine) sind für die Haltung der Zwergbartagamen unabdingbar. Wir versehen ausnahmslos jede tierische Futterration ohne wenn und aber mit einem Mineralstoff-Vitamingemisch, wie z.B. Korvimin. Die Tiere danken uns das mit gutem Wachstum und Langlebigkeit.


Quelle: http://www.guttata-kreutz.de/navi/main_p...2&sub_menu_id=6

_________________
wer glaubt etwas zu sein , hat aufgehört etwas zu werden .....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Pogona henrylawsoni (Zwergbartagame) Haltung und Pflege
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reptilien :: Agamen :: Bartagamen :: Pogona FAQs-
Gehe zu: